Morganit

Morganitring im Tropfenschliff mit Brillanten
ein GARBO Einzelstück – verkauft

Der Morganit wurde erstmals im Jahr 1910 in Pala in Kalifornien/USA entdeckt.
Der Name Morganit geht auf den US-amerikanischen Mineralogen George Frederick KUNZ (1856 bis 1932) zurück, der das Mineral nach dem US-amerikanischen Bankier und Mineraliensammler John Pierpont Morgan (1837 bis 1913) benannte.

Morganit ist eine Varietät der Beryllgruppe, die neben Aquamarin auch Goshenit, Pezzotait, Smaragd , Goldberyll/Heliodor und Roter Beryll/Bixbit umfasst.
Die Farbe von Morganit variiert zwischen verschiedenen Rosanuancen – , lachsfarben, hellviolett bis pfirsichfarben. Das farbgebende Element von Morganit ist Mangan.
Morganite kristallisieren dem hexagonalen Kristallsystem folgend; die Kristalle sind kurzsäulig oder dicktafelig.
Die Mohshärte von Morganit beträgt 7 bis 8 bei einer Dichte von 2,6 bis 2,9 g/cm3.

die Beryllgruppe in Ihrer natürlichen kristallinen Form